Dr. Stephanie Christina Arbes, MBA
Fachärztin für Unfallchirurgie

Allgemein beeideter und gerichtlich
zertifizierter Sachverständiger

Ordination (Rudolfinerhaus):
Billrothstraße 78, A-1190 Wien
Tel.+43 (1) 360 36 5900
Mobil +43 (664) 221 61 33
ordination@unfallchirurgie-arbes.at
http://www.unfallchirurgie-arbes.at
http://www.rudolfinerhaus.at

Ordinationszeiten:
Mittwoch 15:30 – 17:30
nach telefonischer Vereinbarung

Hausbesuche und weitere Termine nach telefonischer Vereinbarung möglich

Akuttermin:
Mo – So +43 (664) 221 61 33

Operative Versorgung von Nervenkompressionssyndromen

Unter einem Nervenkompressionssyndrom versteht man eine chronische Druckschädigung eines peripheren Nervs. Diese tritt in der Regel an anatomisch besonders exponierten Stellen auf. Fast alle Nervenkompressionssyndrome lassen sich chirurgisch sehr erfolgreich behandeln und führen zu einer kompletten Erholung der Nerven, wenn die Schädigung nicht zu lange angedauert hat.


Nervus medianus

  • Karpaltunnelsyndrom: Kompression des Nervus medianus
    im sogenannten Karpaltunnel an der Handgelenkbeugeseite
    (häufigstes Nervenkompressionssyndrom)

Nervus ulnaris

  • Ulnarisrinnen-Syndrom (Sulcus-ulnaris-Syndrom):
    Schädigung des Nervus ulnaris im Bereich des Ellenbogens.

  • Loge-de-Guyon-Syndrom: Schädigung des
    Nervus ulnaris am Handgelenk